Termine Traktorentreffen Sachsen 2018



Alle Termine bundesweit unter: www.bhld.eu



Rückblick

15. Alttraktorentreffen vom 14.-15. Juni 2014

Die Alt-Traktorenfreunde Weisseritzkreis feierten 2014 ihr 20-jähriges Bestehen.

Zum Traktorentreffen am 14./15.Juni wollten wir unseren Gästen deshalb, aus feierlichen Anlass, natürlich etwas Besonderes bieten. Unter dem Motto "Vom Korn zum Brot" demonstrierten wir mit historischer Landtechnik den Beginn der Motorisierung in der Landwirtschaft und die damit verbundene allmähliche Ablösung der Pferdegespanne.

Dabei zeigten wir alle Arbeiten von der Ackervorbereitung, über die Aussaat, die Pflege, die Ernte bis hin zur Verarbeitung des Getreides.

Zum Einsatz kamen die wirklich ersten Maschinen und Traktoren, die vor nunmehr fast 100 Jahren zur Erleichterung der schweren Arbeit entwickelt und gebaut worden sind. So zog z. B. der absolut seltene "Stock"-Motorpflug, aus der Sammlung der TU Dresden, .das erste Mal seit Jahrzehnten wieder beeindruckend seine Furchen auf dem Acker!

Auch weitere legendäre Maschinen wie "Hanomag WD", "Fordson", "Stock"-Raupe, "Lanz"-Knicklenker und "Hagedorn", von denen oft nur noch wenige erhaltene Exemplare existieren, wurden eigens für diese Veranstaltung über hunderte Kilometer herbeigeschafft und vorgeführt.

Anders als im Museum konnte man bei uns diese "Dinosaurier" der Landtechnik stilecht auf dem Feld in voller Aktion erleben.

Nach einer stärkenden Mittagspause wurde im Anschluss die damalige Getreideernte anhand von Getreidesense, Flügelmaschine sowie Mähbinder veranschaulicht.


 

 

Danach wurde das Getreide mit Dreschflegel und Dreschmaschine ausgedroschen und die gewonnen Körner hinterher mit der Schrotmühle zermahlen.

Unsere Frauen haben mit Hilfe des gewonnenen Mehls Teig hergestellt und leckere Waffeln gebacken, die jeder probieren konnte.

Wer wollte konnte sich anschließend, nach dieser "Reise" in längst vergangene Zeiten, direkt neben dem Festplatz, beim bestaunen des brandneuen und hochmodernen vollautomatisierten Kuhstalls der Familie Bernhardt, in die Gegenwart zurück katapultieren lassen.

Rudolf Neubert und Reiner Herzog kommentierten das Geschehen wie immer sehr fachkundig und für jedermann anschaulich.

Auch für die "Kleinen" wurde es nicht langweilig. Sie konnten unter Anleitung mit viel Phantasie und Geschick kleine Traktoren basteln.Samstagabend konnte dann im Festzelt das "Tanzbein" geschwungen werden.

Der Auftritt der "Hofemer", einem Duo vom Bodensee, sorgte für ordentlich Stimmung und fand guten Anklang.

Der enorme organisatorische Aufwand wurde auch in diesem Jahr belohnt. Das Wetter passte und die begeisterten Zuschauer strömten in Scharen herbei.

Den besinnlichen Abschluss der 2-tägigen Veranstaltung bildete die schon traditionelle Feldandacht.








14. Alttraktorentreffen vom 02.-03. Juni 2012

Beim 14. Alttraktorentreffen hatten wir den Versuch unternommen, das Wochenende einmal aufzuteilen in einen Tag nur für Teilnehmer und einen für Besucher.

Um den aktiven Teilnehmern mit Traktor den Besuch unseres Treffens interessanter zu gestalten, war der Sonnabend daher für eine Ausfahrt in die schöne ländliche Umgebung des Erzgebirgsvorlandes von Somsdorf reserviert.

In Kolonne ging es mit Picknick-Korb im Gepäck über Feld-, Wald- und Wiesenwege. Auf der Strecke am Wegesrand wartete dann eine Überraschung in Form eines Quiz`s auf die Traktoristen.

In "Blinde Kuh"-Art mussten die "Hobby-Schrauber" beim Ersatzteile-Raten ihr Fachwissen unter Beweis stellen. Am Zielpunkt wurde schließlich die "Kesselpauke" aufgestellt und über offenem Feuer die mitgebrachte Gulaschsuppe erhitzt.

Gut gestärkt ging es dann in gemütlicher Fahrt zum Festplatz zurück. Abends am Lagerfeuer wurde noch lange über das Quiz gefachsimpelt und die Besten wurden, wie immer, mit tollen Preisen belohnt.


 

Sonntag konnten dann die Maschinen auf dem Festplatz von den zahlreichen Besuchern bestaunt werden.
Das Treffen stand ganz im Zeichen des ehemaligen kleinen und regionalen Traktorenherstellers Fahrzeugbau-Lorenz aus Olbernhau.

Es war uns gelungen, einige äußerst seltene Exemplare der Marken FAHRLO und DIEPHILOS, dank der freundlichen Unterstützung der Eigentümer, ausstellen zu können.

Die Maschinen standen aber nicht nur leblos auf dem Platz herum. In der Nähe des Festgeländes war extra ein Acker vorbereitet wurden, auf dem die betagten Traktoren den Zuschauern ihre immer noch beeindruckende Leistungsfähigkeit beweisen konnten.

Außerdem gab es Vorführungen von ländlichem Handwerk. So konnte man z.B. einem Schmied, Zimmermann, Sattler oder gar einem Holzschuhmacher über die Schulter schauen.










13. Alttraktorentreffen vom 12.-13. Juni 2010

Der Schwerpunkt des 13. Alttraktorentreffens lag beim Thema "Holz".
Neben der Landwirtschaft werden Schlepper und Zugmaschinen auch sehr oft im Wald eingesetzt. Besonders die Zugkraft sowie die Antriebskraft für andere Maschinen und Gerätschaften sind in der Forstwirtschaft von Bedeutung.

Gezeigt wurden daher Traktoren mit angebauter Seilwinde zum Ziehen von Baumstämmen oder mit Holzspalter und Kreissäge zum Aufbereiten von Brennholz.

Außerdem waren ein kleines Mobilsägewerk, eine Rundholzhobelmaschine sowie ein Kettensägenschnitzer in Aktion zu erleben.

Weiterhin war für motivierte Traktoristen/-innen eine anspruchsvolle Hindernisstrecke aufgebaut wurden, auf der sie ihr Geschick im Umgang mit ihrer Maschine unter Beweis stellen konnten.



 

Dabei war es für die Teilnehmer ebenso spannend wie für die Zuschauer, wenn es darum ging, in kürzester Zeit eine Slalomstrecke zurückzulegen, Einzuparken, einen Anhänger anzuhängen, zu Tanken, einen Nagel einzuschlagen und während der Fahrt Wäsche von einer Leine abzunehmen.

Der Ehrgeiz bei diesem sportlichen Wettbewerb war so groß, dass am Ende sogar ein "Stechen" über den endgültigen Sieger entscheiden musste.

Die besten Teilnehmer wurden natürlich mit tollen Preisen ausgezeichnet.

Abends am Lagerfeuer bei "Knübbelkuchen" und "Dieselgesprächen" konnte dann jeder den "geschäftigen" Tag entspannt ausklingen lassen.